Kontaktimprovisation

Kontaktimprovisation lässt Sie die Freude am gemeinsamen Bewegen im Zusammenspiel mit Partner*innen entdecken, im eigenen Körper ankommen und ganz im Hier und Jetzt sein.

 

Ideal für alle die gerne beim Tanzen improvisieren und ihr Bewegungsrepertoire erweitern möchten.

 

Je nach dem wie geübt man selbst im Loslassen ist, stellt sich mit der Zeit ein intensives "Flow-Erlebnis" ein bei dem man alles um sich herum vergessen kann.

Doch keine Scheu, das Anfangen ist sehr niedrigschwellig. Ein spielerischer erforschender Geist und das Haben eines menschlichen Körpers reichen völlig aus. 

 

Bei der Kontaktimprovisation, auch genannt "Contact Improvisation" oder "Contact Impro" versuchen die Ausübenden die Bewegungsmöglichkeiten des Körpers zu erforschen, z. B. in dem sie sich gegenseitig das Gewicht abgeben, übereinander rollen, klettern oder sich in einem Tanzduett nur auf einen einzigen Berührungspunkt zwischen ihren Körpern konzentrieren.

 

In meinen Kursen geht es zunächst um ein "in Kontakt kommen" mit sich und einem Gegenüber/der Gruppe und um ein aufeinander und miteinander agieren und reagieren. Im nächsten Schritt kommen dann die Tanz Elemente hinzu. 

Fotografie: Swaantje Hehmann

 

Einschränkungen bezüglich Erfahrung, Alter oder körperlichen Hindernissen gibt es hier nicht. 

Das erste Foto in der Rubrik "Tanzimprovisation" ist Wikipedia entnommen. Der ursprünglich hochladende Benutzer war Davidonet in der Wikipedia auf Französisch - Übertragen aus fr.wikipedia.org nach Commons.